Montag, 26. September 2016

Heuchler Mark Franley



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
"Heuchler" ist der 1. Band der Mike Köstner Reihe, die sogar zu den Kindle-Bestseller-Reihen gehört. Und damit das erste Buch, dass ich aus einer Kindle-Beststeller-Liste aus diesem Genre lese :)
Weitere Teile sind:
2. Band - Benutzt
3. Band - Karla

Für weitere Titel schaut doch auf Mark Franleys Homepage oder Facebook-Seite vorbei.  Ein Blick lohnt sich :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
„Skrupellos“ wäre ein zu schwaches Wort, um IHN zu beschreiben und gerade als sich die beiden Kommissare am Ziel sehen, stellt ER sein tödliches Können unter Beweis. Nach dem katastrophalen Ausgang ihres Einsatzes, beschließt Kommissar Köstner mit seiner Familie in der Idylle Finnlands abzuschalten. Doch ER ist längst zu ihrem Schatten geworden… einem Schatten der noch lange nicht hatte, was er wollte.
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Einfach und doch genial!
Ich finde, dass die Covergestaltung wirklich perfekt zur gesamten Mike-Köstner Reihe passt. Da ich mir dazu auch die anderen Werke des Autoren angesehen habe, kann ich bestätigen, dass Heuchler perfekt ins Bild passt und außerdem einen großartigen Wiedererkennungswert vom Stil her aufweist. Daher erhält das Cover von mir volle Punktzahl :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Blutig, spannend und intensiv. Das sind die ersten drei Begriffe, die mir zum Buch einfallen. Der Handlungsbogen beginnt, in dem der Leser in die Geschichte hineingeworfen wird, womit schon allein dadurch die Neugier auf mehr von Anfang an vorhanden ist und auch im weiteren Verlauf gehalten wird. Kommissar Köstner ist für mich ein sehr sympathischer Protagonist, dessen komplette Gefühlswelt vom Leser wahrgenommen wird.
Daher ist es auch verständlich, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist, fernab der blutigen Szenen, die im Detail beschrieben werden. Wer damit ein Problem hat, sollte erst einmal die Leseprobe lesen, um herauszufinden, ob es etwas für einen ist. Obwohl das Buch "nur" 230 Seiten hat, ist die Geschichte ausgebaut und nichts kommt zu kurz. Ich finde, dass es Mark Franley gelungen ist, innerhalb von 200 Seiten, ein Werk zu schaffen, dass einem einfach im Gedächtnis und auch in den Nieren bleibt. Dafür braucht man echtes Talent, welches der Nürnberger offenkundig besitzt. Leider stimm ich nur dem Protagonisten beim Thema Verhütung von Teenies nicht zu. Das kam mir etwas zu salopp herüber. Trotz allem:
Wenn ihr einen packenden Thriller sucht, werdet ihr hier auf jeden Fall fündig. Und für all diejenigen, die lieber ein Hörbuch hören, die können über Audible das Hörbuch erwerben :)
Den einzigen kleinen Punkt, der mir selbst aus Autorin auffiel, waren die paar Rechtschreibfehler, die ins Auge gesprungen sind. Dennoch bricht das dem Buch, wie ich finde, kein Bein ab. Es ist ein klasse Roman in einem wirklich guten Schreibstil. Er ist fließend, zieht den Leser mit hinein und bringt die wichtigsten Dinge auf den Punkt.
 Kurz um: Das Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Großer Spannungsbogen der hält, was er verspricht!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Da die Handlung sehr blutig ist, würde ich es Lesern ab einem Alter von 16 Jahren empfehlen, die gerne Thriller lesen :)

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Sonntag, 25. September 2016

Miep der Außerirdische



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Buch ist vermutlich der Auftakt einer Reihe, da er als Band 1 ausgeschrieben ist. Bisher ist noch kein zweiter Band erschienen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Miep schlurft gelangweilt durch das Astro-Museum, als ihm ein Pastatid namens Nudel in die Arme springt! So ein kleines Weltraumhaustier hat sich Miep immer gewünscht. Und schon steckt er mitten in einem spannenden Abenteuer. Denn er muss nicht nur seinen Papa davon überzeugen, Nudel behalten zu dürfen, sondern ihn auch vor Museumswärtern und neugierigen Menschen-Astronauten beschützen.
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ansprechende Gestaltung für Jungen. Für Mädchen bin ich mir jedoch nicht ganz sicher, da die Zeichnungen schon etwas speziell sind.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Mein Sohn fand es toll! Ich hingegen habe als Erwachsene einen anderen Blick auf die Geschichte. Vorweg: Die Story an sich ist wirklich süß und kinderfreundlich. Aber das Buch ist für 5-7 Jährige ausgeschrieben, also hatte ich mir wesentlich mehr Text erhofft. Die wenigen Sätze, die links und rechts stehen, würde ich eher für eine Altersgruppe von 3-5 Jahren einordnen. Hinzukommt die kindliche Ausdrucksweise und die Begriffe, die auch wirklich eher für Kleinkinder zum Lachen gedacht sind. Zum Vorlesen machen sich Begriffe wie >Pastatiden< nicht so günstig, daher würde ich dem Vorleser empfehlen, das Buch einmal allein vorher zu lesen, um zu wissen, was auf einen zukommt. Außerdem fand ich den Zeichenstil selbst nicht schön. Daher empfehle ich das Buch auch eher Jungs, da mein Sohn es mochte. Es sind einige Seiten, wenig Text und viel Farbe. Ich kann das Buch leider nicht in den Himmelloben, aber ich bin auch vom Alter her nicht die Zielgruppe ;)
Das Ende der Story kam für mich selbst sehr plötzlich. In dem Fall hätte ich mir 2 Seiten mehr irgendwie gewünscht.
Alles in allem eine nette Idee, aber einfach nicht meins. Ich denke auch, dass Kinder, die das erste Mal ein Buch selbst lesen (Zielgruppe 7 Jahre) von den ganzen bunten Bildern so abgelenkt werden, dass es auch dafür nicht gedacht ist. Hinzu kommen die zahlreichen - schwer auszusprechenden - Wörter, die einfach nicht für ein Kind in der ersten Klasse geeignet sind.
So genug gemeckert ^^" Das tut mir hier sogar schon etwas leid, da viel Arbeit in einem Kinderbuch steckt, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Aber ich finde, man sollte das Alter runtersetzen und es wirklich eher für 3-5jährige empfehlen. Dann wäre es perfekt für die richtige Zielgruppe.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich habe etwas anderes erwartet

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Kinder von 3 bis 5 Jahren.

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Changers Kim



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Kim ist der dritte Band der Changers-Reihe.
Ihr solltet diese Reihe definitiv mit Band 1 beginnen, um den vollen Lesegeschmack zu genießen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ein neues Schuljahr bringt Oryon eine neue, diesmal wieder weibliche Identität: Er verwandelt sich in Kim, ein 16-jahriges asiatisches Mädchen. Mit ihrem Übergewicht und ihrem burschikosen Auftreten ist Kim in der Schule eine Außenseiterin. Vergeblich versucht sie, Audreys Aufmerksamkeit zu gewinnen. In einer einsamen, betrunkenen Nacht schreibt Kim an Audrey einen Brief, in dem sie ihr alles über die Changers und ihre verschiedenen Identitäten – Drew, Oryon, Kim – erzählt. Sie will den Brief nicht abschicken, doch Benedict, der Anführer der RaChas, hat andere Pläne...
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Dieser Band passt perfekt zu seinen Vorgängern :) Ich liebe das Design und bin gespannt, wie dann auch der letzte Band aussehen wird.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Zuerst war ich etwas enttäuscht - wie ich ungeniert gestehen muss. Das lag daran, dass ich mit dem Vorbehalt an das Buch heranging, dass wir dort weitermachen würden, wo wir aufgehört hatten. Leider erleben wir mit Oryon einen Zeitsprung, der schon heftig ist. Das hat mir erst mal den Spaß etwas gedämpft. Wenn auch wirklich nur am Anfang. Immerhin war der Schreibstil genauso fesseln, wie bei den vorhergehenden Bänden und mit Kim als Charakter, haben mich die beiden Autoren wirklich fesseln können. Kim ist eben leider eine absolute Außenseiterin, dick, unattraktiv und nun ja, vielleicht auch schnell in der ein oder anderen Schublade gefangen. So wie es oft ist, wenn man einen dickeren Menschen kennenlernt und ihm gar keine Chance gibt, seinen tollen Charakter wahrzunehmen. Ich fand es wirklich, wirklich toll und allein diese Tatsache, hat den Anfang wegretuschiert. Mein einziges Problem war, dass Oryon sich am Anfang wirklich gar nicht mit sich als Person auseinandersetzen wollte. Statt das auch als Projekt zu sehen, die Welt mit anderen Augen zu betrachten, hat er sich lieber versteckt und kleingemacht. Verständlich, bei der Umstellung, doch zum Glück ändert er die Sicht auf sich selbst noch etwas. Es zählt eben doch, was in einem Menschen steckt, egal ob er nicht in die heutige Norm passt!
Damit lasse ich sicher schon durchsickern, wie viel Kim durchmachen musste, doch wie und warum sich ihr Verhalten schließlich ändert, dass müsst ihr dann natürlich schon selbst lesen :) Ich fand es toll, genau so einen Charakter vorzufinden! Und freue mich schon sehr auf den Abschluss der Reihe :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Toller dritter Band! Ich mag Kim!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Eigentlich würde ich die Reihe jedem empfehlen, egal ob jung oder alt. Die Thematik beschäftigt viele und ich finde sie in einem "Fantasy"-Roman gut rübergebracht. Wenn man den Aspekt des "Changers-Dasein" als Fantasy-Teil betrachtet. Ich werde die Reihe jedem ans Herz legen, weil es einfach erfrischend ist und die Sicht auf die normalen Dinge ändert :)

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt