Sonntag, 6. September 2015

Traumlieder von G. R.R. Martin Teil 2



Hallo und willkommen
ihr lieben Bücherwürmer, Zeilenspringer und Leseratten :)
 Diese Rezension wurde gemeinsam mit der lieben Simone erstellt, die sich an einem Bücherprojekt für meinen Video-Blog "Lesen mit Freunden" beteiligt hat.
Wir wünschen euch viel Spaß!

(Video siehe unten) 

Dies ist der zweite Band der Kurzgeschichten-Sammlung von Mr. Martin, welcher in 3 Teile untergliedert ist: Jeder dieser Teile beginnt mit einer biografischen Einleitung woraufhin je 2 - 6 Kurzgeschichten folgen. 

Mr. Martin macht einem schnell klar, dass er nichts von den klassischen Genre-Einteilungen hält. Seine Fans von "Game of Thrones" bezeichnen ihn gern als Fantasy-Autor, Liebhaber seiner früheren Werke jedoch eher als "Sci-Fi-Autor". 

Jedoch hat er auch gerne die Genre gemischt und so entstanden auch einige Horror-Sci-Fi-Hybriden (oder andere Hybriden ;) ). 

Und auch bei anderen Autoren macht Martin klar, dass er deren genreübergreifende Story meist als die besten Geschichten dieser empfindet, da sie eben in kein klassisches Muster fallen. 

Eine solche Hybrid-Geschichte, die in dem Buch Erwähnung findet ist zum Beispiel "Das Ding aus einer anderen Welt" von John W. Campbell (http://www.amazon.de/John-W-Campbell-anderen-Gebr%C3%BCder/dp/B003Z3LLT8), die selbst ich kenne, obwohl ich mich Horror und Si-Fi-Szene nicht besonders auskenne.

Was mich zum nächsten Punkt bringt, denn Mr. Martin wirft im biografischen Teil gern mit Autoren-Namen und Verlagen um sich, die mir leider selten etwas sagen.

Das ist etwas schade, da ich das Gefühl habe, nicht alle diese Autoren sind auch hier bekannt, geschweige denn alle erwähnten Geschichten haben es bis über den Ozean geschafft. Zudem ist Martin in einer völlig anderen Zeit groß geworden, was es das ein oder andere Mal schwer macht, seinen Weg nachzuempfinden. 

Nichts desto trotz schaffte er es durch seine zynische Art und seinen Sarkasmus den Leser weiter mit seinen Werken gut zu unterhalten und für sich zu gewinnen. 

Schön ist es zu sehen, dass Martin nun von einer Zeit erzählt, in der er hauptberuflich Schriftsteller ist und nicht mehr mit anderen Dingen herumplagen muss, außer natürlich seinem Privatleben. Hierbei möchte ich erwähnen, dass ich es das ein oder andere Mal schöner finde würde, wenn tiefgreifender auf dieses eingegangen würde. Bekommt man doch nur im zwei bis drei Sätzen mit, dass er nun verheiratet, geschieden oder auch umgezogen ist.

Besonders gut gefallen hat mir,  dass man in diesem Teil verstärkt auf seine Horror-Geschichten eingeht, welche es sogar auf die Leinwand geschafft haben oder ins Fernsehen. Einige Geschichten sind zum ekeln, nach anderen schließt man lieber die Tür ab oder legt ein Messer neben das Bett.  Andere brauchen länger um zu wirken. 

Enttäuscht war ich diesmal von "der Fleisch-Haus-Mann". Die Idee der ferngesteuerten Leichen, welche anscheinend als Hauptarbeitskraft dienen fand ich sehr interessant wenn auch abartig >.< 
Leider hat sich Martin dann zu sehr im Gefühlsleben des Protagonisten verloren und die Story bleibt für eine Horror-Geschichte eher seicht. Normalerweise faszinierte mich die ausgeprägte Gefühlsebene bei seinen Werken, diesmal hätte er den Schwerpunkt allerdings anders legen sollen.

Wichtig dabei ist, dass ich alle anderen Kurzgeschichten großartig fand und wärmsten empfehlen kann. Martin ist hier definitiv auf dem Weg zu einem Karriere-Hoch und ich bin gespannt wie es dabei in Teil 3 weitergehen wird. 

Abschließend möchte ich hinzufügen, dass dieses Buch wieder gefühlt alle Genre bedient. Es ist für jeden etwas dabei. 

Besonders erwähnen möchte ich jedoch die Geschichte "der Eisdrache", da ich das Gefühl habe, dass die Protagonistin der Geschichte einiges mit Daenerys Targaryen (aus Game of Thrones) gemein hat, dies fängt beim Aussehen an, geht bei ihrem Drachen weiter und hört bei ihrer anfänglichen Unterkühltheit auf. 

Kurz um: Jede Geschichte ist lesenswert und einzigartig. Und für alle, die noch nicht genug haben, gibt es ja zum Glück noch Band 3 und tausend weitere Bücher von Martin :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen