Freitag, 25. Dezember 2015

2 neue Hörspiele vom kleinen Drachen Kokosnuss :)




Hallo alle zusammen :)
Ich hoffe, ihr seid alle toll über die Weihnachtsfeiertage gekommen!

Heute möchte ich euch zwei neue Hörspiele vorstellen, 
die mein Sohn und ich erst kürzlich angehört haben.
Es handelt sich dabei um den dritten Teil der Hörspiel-TV-Serie und um Expedition auf dem Nil.

Im Hörbuch zur TV-Serie werden 4 kleine Kurzfilme zum wahren Hörspielgenuss. 
Enthalten sind:

 Der Drachengott 
Der Wünsch-dir-was-Pilz
Der Ersatzspieler
Lauf, Kälbchen, lauf

Gelesen wird das ganze diesmal von 
Michael Wiesner, Sarah Alles, Dustin Semmelrogge, Martin Baltscheit.
Es ist also ein Hörspiel mit den Originalstimmen aus der TV-Serie.

Da wir die TV-Serien beide nicht kennen, war es für meinen Sohn (5) und mich natürlich eine
absolute Überraschung, was uns erwarten würde.
Während wir puzzelten und die letzten Weihnachtsbasteleien fertig stellten, verzauberte uns das
Hörspiel mit einer Vielzahl an Stimmen und spannenden Abenteuern.
In "Der Drachengott" begegneten wir einem großen "Vulkandrachen, der die Insel erbeben ließ".
In "Der Wünsch-dir-was-Pilz" erlebten unsere Freunde ein Genuss wahrer Sinne, da er immer den Geschmack dessen annahm, was die Person am liebsten mochte.
Schließlich gelangten wir zu "Der Ersatzspieler" und erlebten ein spannendes Match am Stand und zu guter Letzt hörten wir auch noch "Lauf, Kälbchen, lauf" wo das kleine Kälbchen Steaky partout nicht laufen wollte, bis dem kleinen Kokosnuss eine tolle Idee einfiel!

Ich kann nur sagen, uns hat das Hörspiel zum Film sehr gut gefallen.
Da wir keine großen Fernseheulen sind, war vieles für uns (besonders die Stimmenbesetzung) sehr 
neu aber auch interessant. Wir fanden beide, dass Oskar sehr witzig klang und das die Stimme von
Kokosnuss uns an einen Bekannten erinnerte. 
Kurz um: wer gerne ein spannendes, witziges Hörbuch mit vielen gut ausgewählten Stimmen hören
möchte, der sollte unbedingt mal in das Hörspiel hineinhorchen.
Es ist wieder eine gute Mischung aus Spaß und dem Vermitteln gewisser Werte. Wie, wie
unbezahlbar eigentlich Freunde sind.
Eine absolute Empfehlung von meinem Sohn und mir für jeden kleinen Kinderhörbuch-Genießer :) 

Kommen wir zum zweiten Hörbuch, wieder mit einem tollen Mini-Poster!
Der Titel ist "Der kleine Drache Kokosnuss - Expedition auf dem Nil" 
Das Hörbuch wird von Philipp Schepmann gelesen, der seine Stimme so sehr verändern kann,
dass man kaum glauben kann, dass er wirklich das ganze Hörbuch allein spricht.

Ingo Siegner (Autor) hat mit dieser Geschichte wieder eine witzige Idee gehabt.
Mit einem Drachenflugmobil reisen unsere Freunde in die Zeit der Pharaonen zurück.
Natürlich müssen die Kinder dann in dem Alter auch soweit sein, zu verstehen was eine Pyramide ist
und man sollte sich auf alle Fälle die Zeit nehmen, den Kindern auch etwas über das 
alte Ägypten zu erzählen.
Denn mit 5 Jahren (empfohlenes Alter) wissen viele noch nicht wirklich, was es damit auf sich hat
und können sich bildlich nicht viel darunter vorstellen. 
Dennoch war es wirklich ein tolles Abenteuer und die Umsetzung auch von Herrn Schepmann 
war gut gewählt.
Das Hörbuch hat eine Spielzeit von fast einer Stunde und damit eine optimale Länge, um auch den 
meist verhassten Mittagsschlaf herumzubekommen. 
Damit vergeht die Zeit einfach wie im Fluge und auch Erwachsene haben etwas zu entdecken und
zu schmunzeln :)

 Damit verabschiede ich mich wieder und danke fürs Lesen der Rezension
Ich wünsche allen noch besinnliche Feiertage und dann bis bald :)

Nicky von 
Nickypaulas Bücherwelt 

Videorezension folgt hier noch:

...

Montag, 21. Dezember 2015

Die Brücke von Monica Byrne ~ 5 Sterne!


Um es mir einfacher zu machen (ich finde es wirklich schwer, zu dem Buch eine abschließende Meinung abzugeben), beginne ich am Besten mal mit der Inhaltsbeschreibung meiner neuesten Errungenschaft =).

Das Buch von Monica Byrne spielt im Jahre 2068. Vorhergesehenes ist eingetreten: Europa versinkt in Bedeutungslosigkeit und die Weltmächte Afrika und Indien spielen sich gegenseitig den Wirtschaftsball zu. In dieser politisch schwierigen Lage (die beiden Nationen sind nicht unbedingt verbrüdert) beginnen zwei Frauen ein neues Leben. Mariama läuft als kleines Mädchen von zu Hause weg, als sie ihre Mutter verliert und Meena glaubt von Meuchelmördern verfolgt zu werden und flieht. Beide landen auf dem „Trail“ einer instabilen Pontonbrücke, deren Betreten eigentlich verboten ist. Denn sie verbindet nicht nur Indien und Äthiopien über das Meer, sondern ist eigentlich zur Energiegewinnung gemacht.
Die illegale Reise über den „Trail“ wird zu einem ziemlich tiefgehenden Selbstfindungtrip für beide Frauen und so ist das Buch auch geschrieben. Es schönt nichts und handelt von Gewalt, sozialer Ungerechtigkeit und Vergewaltigung. Außerdem gibt es eine Schiffsladung an unsittlichem Vokabular – wer so etwas also nicht verträgt, für den ist das Buch wohl eher nichts. Auch abseits des Vokabulars liest sich das Buch stets mit bedrückter Stimmung. Irgendwie ist es schwermütig… Dafür aber auch sehr spannend. Man ahnt beim Lesen, dass die Protagonistinnen etwas verbindet und ich hatte den Drang, ganz schnell weiter zu lesen, um ihr Leben bis zu diesem Punkt verfolgen zu können. Es ist unheimlich großartig, wie immer mehr Details aufgedeckt werden und bis zum Schluss muss man richtig mitdenken! Mitleiden mit den Mädels ist hier auch auf jeden Fall Programm – ich habe mir auch noch einige Zeit nach dem Lesen Gedanken darüber gemacht, wie das Leben in 50 Jahren wohl aussehen wird… Nach Monica Byrne wohl alles andere als rosig.

Mein Fazit: Auf keinen Fall leichte Lektüre! Aber ein tolles Debüt der Autorin und ein absolut lesenswertes Buch für alle, die Lust haben begleitet von einem Hauch der indischen Philosophie auf eine Entdeckungsreise ins Ich zu gehen und sich auf eine Zukunftsvision der besonderen Art einzulassen.

Eure Lisa von 
Nickypaulas Bücherwelt

Sonntag, 20. Dezember 2015

Weihnachts-/Neujahr Gewinnspiel


 

BEENDET

ich lose jetzt 23:30 Uhr am 02.01. aus :)

 

Hallo meine Lieben :)

Ich dachte mir, Weihnachten und Neujahr steht vor meiner Tür und ich habe noch viele hübsche Bücher, die ein neues Zuhause suchen. Wie viele wissen, veranstalte ich Gewinnspiele ja eigentlich nur auf Facebook oder auf Youtube. Diesmal dachte ich mir, warum nicht auf dem Blog? 

Aber erst einmal zu den Büchern, die ihr gewinnen könnt: 

 Ich hoffe, es ist für jeden etwas dabei :)

  Sooo was müsst ihr tun, um an dem Gewinnspiel teilzunehmen?

1. ihr müsst eure Wunschbücher (maximal 3) in Reihenfolge in eurem Kommentar oder eurer Karte erwähnen. z. B. 1. Wunsch Marked, 2. Wunsch Geliebter Fremder, 3. Wunsch Elfenschwestern

2. Ihr müsst eine der folgenden Optionen die gleich benannt werden erfüllen oder.. zwei oder drei :)
Wenn ihr alle drei Möglichkeiten nutzt, wandert euer Name 3x in den Lostopf.
Näherer gleich.


Auslosung: 
Alle Einsendungen werden in EINEN großen Lostopf geworfen und ich ziehe 5 Gewinner heraus.
Je nachdem welche Bücher bei euch oben auf der Wunschliste stehen, gehe ich nach Reihenfolge vor.
Also wenn der erste Wunsch eurer Liste bereits vergeben ist, wird dann Buch 2 zu euch wandern :)
Die übrig gebliebenen Bücher werden dann beim nächsten Gewinnspiel wieder angeboten.


Ihr könnt insgesamt 3x in den Lostopf wandern:

1. Möglichkeit: 
Schreibe mir hier einen Kommentar und erzähle mir, was dein Buch 2015 ist und weshalb.

2. Möglichkeit:
Ihr habt Lust den Anfang meiner neue Geschichte Probe zu lesen, den ich gestern hier auf dem Blog hochgeladen habe. Erzählt mir einfach, wie ihr den Anfang fandet und ob ihr Lust hättet mehr zu erfahren. Dafür kommentiert ihr eben so hier, schreibt aber vor dem Kommentar die Worte: Kommi zur "Geschichte ohne Namen" :) Link: Geschichte ohne Namen Kapitel 1

3. Möglichkeit:
Ihr schreibt mir eine Postkarte, die bis zum 02.01.2016 bei mir ankommt. Vergesst bitte nicht eure Adresse anzugeben oder zumindest den Namen, mit dem ich euch auf FB finden kann :) (Adresse siehe ganz unten)

Das Gewinnspiel endet am 02.01.2016 23:30 Uhr :) 
Ich lose am 03. Januar auf meinem Youtube Kanal aus.

Den könnt ihr hier finden: 
.



Mittwoch, 16. Dezember 2015

Die Begabte von Trudi Canavaon (Die Magie der tausend Welten 1. Teil)


Ich muss vorweg sagen, mir fiel es verdammt schwer, mich für dieses Buch zu entscheiden, denn... nach "der Gilde der schwarzen Magier" hat mich kein Trudi-Canavan-Werk mehr begeistern können. Schon nach kürzester Zeit gab ich auf, weil ich nur noch genervt und gelangweilt war.
Daher habe ich lange mit mir gerungen und mich schließlich dafür entschieden, Trudi noch eine Chance zu geben.

"Die Begabte" ist der Auftakt einer neuen Fantasy-Trilogie, in der es nicht nur um eine Geschichte, sondern gleich um zwei Haupthandlungsstränge geht.
Das kann zu Beginn etwas irritieren, wenn man z. B. mitten in einer spannenden Stelle ist und wuschhhhh schon ist man GANZ wo anders. 
Ich war erst einmal verdutzt und  habe dann auch nachgesehen, ob das Hörbuch kaputt ist, oder ob es wirklich so ist, dass es einfach ohne Vorwarnung wechselt.
Nach dem man sich aber daran gewöhnt hat, war es nicht nur spannend, sondern auch nagend, weil immer in den besten und wichtigsten Szenen gewechselt wurde.
Dennoch habe ich selbst nach Ende des Hörbuches immer noch keine Ahnung, warum die liebe Trudi beide Geschichten in ein Band gepackt hat und nicht einfach magische Einzelbücher geschaffen hat.

In der ersten Geschichte geht es um Tyen, den jungen Archäologen, der bei einer Ausgrabung ein magisches Buch findet, dass eigentlich früher einmal eine Frau gewesen war. Ein gemeiner Magier hatte sie in ein Buch verwandelt und Tyen entschließt sich Vella wieder ihre menschliche Gestalt zurückzugeben. Dabei geriet er gerade zu Beginn in ein großes Problem, dass sein ruhiges, bisheriges Leben damit auch auf den Kopf stellt.

In der zweiten Geschichte geht es um Rielle, die eigentlich eine einfache Tochter eines Färbers ist.
Ihre besondere Gabe ist es nur, dass sie Ruß sehen kann. Das ist jedoch kein gewöhnlicher Ruß. So wird die Stelle bezeichnet, an der sich keine Magie mehr befindet.
Das hat mich etwas an das "Zeitalter der Fünf" erinnert, denn dort wird Magie auch aus der Umgebung gezogen und zurück bleibt Schwärze. Ihre Gabe bringt sie nur leider in Gefahr und schließlich muss auch Rielle alles hinter sich lassen und sehen, wie sie ihr neues Leben meistert.

Beide Geschichten waren wirklich sehr interessant. Gerade bei Ty mochte ich die Gespräche zwischen ihm und Vella sehr. Aber auch seine Reise und dass er bald erkennt, dass er eine große Reichweite hat, was das Einziehen und Verwerten von Magie angeht. Außerdem spricht Vella von anderen Welten und der Leser/Hörer wartet daher nur darauf, dass neue Welten entdeckt werden.

Rielles Geschichte war interessant - auch wenn die Liebesgeschichte eindeutig zu lang. Die hat mich dann ab der Hälfte doch eher gestört, denn ich wollte einfach, dass bei ihr etwas geschieht. Doch dann kam alles irgendwie Schlag auf Schlag und Trudi hat die Magie und die Gedanken der einzelnen Personen wirklich gut beschrieben.

Irgendwie eine Mischung aus "der Gilde" und "dem Zeitalter der Fünf" wie ich zum Schluss meine.
Vielleicht kann Trudi doch nie ganz und gar von ihren früheren Werken weg.
Gerade bei der Gilde kann ich es gut verstehen.

Fazit: 
Nachdem ich von "Sonea", vom "Zeitalter der Fünf" und von "Magie" nicht begeistert war und es eher gähnend hingenommen habe, hat Trudi Canavan mit diesem Roman wieder eine Stufe bei mir erklommen, die mich neugierig auf mehr macht. Ich bin sooo froh, dass ich mich getraut habe und "Die Magie der tausend Welten" eine Chance gegeben habe.
Nun hoffe ich, dass die Reihe mich weiterhin für sich gewinnen kann, denn Teil 2 liegt ebenso als Hörbuch bei mir bereit und wird in den nächsten Tagen begonnen.
Drückt mir die Daumen, dass das magische Gefühl im Bauch anhält!
Aber egal wie es ausgeht, ihr werdet es auf jeden Fall als Erste erfahren :)

eure Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

Zur Videorezension bitte hier entlang:

Der kleine Drache Kokosnuss in drei spannenden Abenteuern





Kurz vor Weihnachten sucht ja jeder noch eine Kleinigkeit, die er verschenken kann.
Ich habe einen besonderen Genuss für euch, zumindest, wenn ihr etwas für Kinder sucht :)

Mein Sohn ist wirklich begeistert!
Aber wie könnte es auch anders sein?
Der kleine Drache Kokosnuss hat sich so rasant schnell in unsere Herzen gegraben, dass nicht nur Kinder von dem süßen Drachen angetan sind.

Diese tolle 3-er Box enthält folgende Geschichten:
 Der kleine Drache Kokosnuss und der große Zauberer 
Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum
Der kleine Drache Kokosnuss und der Schatz im Dschungel

Alles natürlich in einer praktischen Box zum Einpacken und genießen.

In "der große Zauberer" treffen wir den Zauberer Holunder.
Als Kokosnuss Pilze sammeln geht, ahnt er noch nicht, dass die Ziege, die ihm begegnet, in Wahrheit ein trauriger Zauberer ist, der leider sein Reich verloren hat.
Kokosnuss - mutig und immer guter Dinge, entschließt sich dem armen Zauberer zu helfen und gemeinsam wollen sie ihm sein Reich zurückerobern!

In der Geschichte "im Weltraum" landet plötzlich ein Raumschiff und ein Außerirdischer erscheint!
Leider hat sich der Arme restlos verflogen und so beschließt Kokosnuss ihm zu helfen.

Und zum Schluss:
"in der Schatz im Dschungel" geht es um eine abenteuerliche Entdeckungsreise in den Dschungel, als Kokosnuss mit seinen Freunden einen Schatzkarte findet und sie darauf hoffen, allen Gefahren zu strotzen und den geheimnisvollen Schatz zu finden.

Wer gerne noch eine ausführlichere Rezension ansehen möchte, kann gerne hier klicken :)




eure Nicky 
von Nickypaulas Bücherwelt

Samstag, 12. Dezember 2015

Marked - Eine teuflische Liebe


Marked - Eine teuflische Liebe





Lucky de Salle ist nur vom Namen her ein Glückskind, denn mit ihrer besonderen Gabe Geister zu sehen, hat sie sich zwar arrangiert, diese macht sie jedoch nicht nur seit Kindheit zur Außenseiterin, sondern bringt sie auch immer wieder in gefährliche Situationen.
Ein neuer Auftrag führt sie zurück in ihre alte Schule, wo zwei böse Geistermädchen ihr Unwesen treiben. Doch wie sich schnell herausstellt, sind nicht sie, sondern eine weitaus mächtigere Kreatur für die Unruhe verantwortlich. Und so macht Lucky die unangenehme Bekanntschaft eines Dämons, der ihr eine Nachricht für ihre beste Freundin Kayla mitgibt.
Kayla, ein Geist, ist auch überhaupt nicht erfreut über diesen Besuch, hüllt sich aber vehement in Schweigen über dessen wahre Bedeutung.
Dann suchen auch noch ein undurchsichtiger Geschäftsmann mit einem Dämonen- und ein mysteriöser junger Mann mit einem Geisterproblem bei ihr Hilfe. Von da an gerät Luckys Leben völlig aus den Fugen, denn nichts ist plötzlich so, wie es schien und ein Sog aus Geheimnissen und Verrat bringt sie geradewegs in die Hölle und das nicht nur sprichwörtlich…

Für ihren ersten Roman „Marked“ hat die Autorin die Ich-Erzählperspektive gewählt, was den Leser die Geschichte aus Luckys Sicht miterleben lässt. Und genau hier liegt auch schon der erste Knackpunkt: zwar hat man so sehr gut Zugang zu Luckys Gefühlswelt, die auch hinreichend und gut beschrieben ist, lernt sie schnell kennen, ist damit aber auch praktisch daran gefesselt, auch wenn man den Charakter nicht besonders mag, was in meinem Fall leider zutrifft. Lucky ist zwar durchaus ein interessanter, (zu) gutherziger und zum Teil auch tapferer Charakter, leider hat die Beziehung zur Protagonistin aber durch eine etwas ungeschickte Konstruktion der Autorin gelitten. Zum Einen bekommt man zwar reichlich Beschreibungen des Erscheinungsbildes anderer Charakteren, von Lucky selber aber nur äußerst spärlich, was einem nicht gerade dabei hilft ein klares Bild von ihr zu bekommen. Zum Anderen werden zu viele Andeutungen und kleine Episoden eingebaut, von denen Lucky nicht viel mitbekommt, sodass der Leser im Grunde mehr weiß als die Heldin, auf Grund dessen es irgendwann nur noch nervig ist, wenn sie ständig die Ahnungslose ist.
Zumal die großen Enthüllungen auch ziemlich gut voraus zu ahnen sind und der Überraschungseffekt meist völlig flöten geht, da auch manchmal einfach essentielle Beschreibungen an den richtigen Stellen fehlen, die einem die Veränderungen bildlich vors Auge rufen.
Ein großer Aspekt der Geschichte sind nun mal leider die vielen Geheimnisse, die Lucky und weitere Charaktere umgeben. Natürlich dienen sie dazu, die Personen möglichst interessant und zum Teil auch kontrovers zu gestalten, was auch gar nicht schlecht gemacht ist, nur zieht sich die ganze Geschichte dadurch auch wie Kaugummi, da sie wirklich jeder einzelnen Person jede verdammte Information aus der Nase ziehen muss. Vor allem da diese Informationen lediglich aus Gesprächen resultieren und nach dem durchaus guten und etwas schaurigem Einstieg, die Spannung bis zur Mitte des Buches eigentlich so gut wie nicht existent ist, da bis auf wenige kleine Episoden nichts wirklich passiert.
Nach Aufbruch in die Anderswelt hat man Hoffnung auf etwas mehr Spannung, denn die Welt der Dämonen verspricht eigentlich interessant zu werden. Die Beschreibungen sind gut, man lernt neue Charaktere kennen und Todbringer Jinx bringt auch endlich etwas Schwung in lahme Unterhaltungen.
Hier kommt nun auch die angekündigte Romanze endgültig ins Rollen, denn plötzlich steht Lucky zwischen zwei Männern. Jinx und Jamie entspringen zwar auf dem ersten Blick dem Klischee von Engel versus Teufel, werden aber durchaus vielschichtiger und auch wenn es etwas abgedroschen scheint, hat dieses Motiv im Gesamtkonzept seine Berechtigung.
Die Romanze selber steht zunächst nicht im Vordergrund, was ich nicht negativ fand, zumal man deutlich merkt, dass hier erst die Grundlagen geschaffen wurden.
Besonders lobenswert ist allerdings die Darstellung des dämonischen Hoflebens und der Vergleich zur Menschenwelt.
Der Liebling vieler Herzen ist sicher Drache Pyrites, den man am liebsten gleich zu sich nach Hause holen würde, irgendwann wurde mir seine Verhaltens- und Luckys Behandlungsweise aber zu hundemäßig, was wirklich ein wenig schade ist.

Alles in Allem ist das Grundkonzept der Story und ihrer Welten eigentlich sehr gut erdacht, wenn auch nur zum Teil innovativ, der Schreibstil flüssig und angenehm zu lesen, es fehlen nur leider immer wieder spannungsbringende Handlungen jenseits von Gesprächen. „Marked“ hat zwar nicht unbedingt das gehalten, was Kurbeschreibungen versprachen, dennoch würde ich der Fortsetzung eine Chance geben, denn nachdem nun die meisten Geheimnisse gelüftet sind, dürfte in weiteren Teilen wohl mehr Platz für Handlung sein. Und auch wenn Lucky nicht gerade zu meinen Lieblingscharakteren zählt, dürfte ihre sich anbahnende Entwicklung durchaus nicht uninteressant sein und dem Wiederlesen mit dem ein oder anderen Charakter wäre ich nicht abgeneigt. 

Danke fürs Lesen!
Nicky und Taja von
Nickypaulas Bücherwelt

Dienstag, 8. Dezember 2015

Jonah von Laura Newman - Mein Buch 2015!


Hallo meine Lieben :)
Heute wieder eine Rezension der besonderen Art.

Ihr könnt die Rezension so lesen, in dem ihr auf das Bild klickt und noch einmal mit der Maus die Großansicht damit aktiviert :)
Oder hier einfach als Text. Wie es euch lieber ist!
Viel Spaß :D

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/rezijonahiwu82k0p5v.jpg



Heute möchte ich euch mein Buch 2015 vorstellen.
Also nicht mein eigenes Werk, aber das Buch, was für mich mein Jahreshighlight 2015 geworden ist und damit den ersten Platz gemacht hat.

Wenn ich Jonah kurz und knackig beschreiben müsste, würde das so aussehen:
mitreißend, emotional und absolut überraschend!
Das sind die ersten Worte, die mir einfallen, wenn ich an Laura Newmans neues Werk denke.
Es gibt nicht viele Autoren, denen es gelingt, mich so zu begeistern, dass ich einfach alles von der Person lesen möchte. Und noch seltener kommt es vor, das ein Werk alleine ausreicht, damit ich mir jedes andere Werk des Autors kaufen möchte.
Laura Newman gehört für mich ganz klar zu der Kategorie "Meisterin des Schreibens". Sie hat das Potenzial zu einer ganz großen Erfolgsautorin zu werden. Es müssen nur noch mehr Leute auf ihre wunderbaren Werke aufmerksam werden.
Mag sie auch bislang nur im deutschsprachigem Raum bekannt sein, so bin ich mir sicher, dass sie es irgendwann einmal international weit bringen wird. Ihre Art zu Schreiben ist lebhaft, kreativ und mitreißend. Bislang ist es ihr gelungen, mich mit jedem ihrer Werke in Begeisterungsstürme zu versetzen.

Aber Jonah...  
Jonah ist nicht nur das Werk einer sich zur Erfolgsautorin entwickelten jungen Frau... Jonah ist für mich ein einzigartiges, gut durchdachtes Meisterwerk.

Die Gemüter möchten sich streiten, in welche Kategorie man Jonah einordnen sollte. Aber das ist auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass es Laura gelungen ist, mit Jonah eine Geschichte zu erfinden, die ganz, ganz tief berührt und einem auch das Gefühl gibt, das Liebe jede Hürde überspringen kann, wie nichts anderes auf der Welt.

Obwohl der Klappentext erst darauf schließen ließ, dass es sich bei diesem neuen Buch um eine Liebesgeschichte mit diversen Problemen handeln würde, hat es sich zu einer Geschichte entwickelt, die für mich so unerwartet kam, dass man innerlich erst einmal nach Luft schnappen musste.

Leider kann ich euch - so gern ich es würde - nicht viel zum Inhalt verraten, denn dann würde ich euch Spoilern. Jonah muss jeder für sich selbst entdecken. Nur ein kleiner Wink in eine falsche Richtung würde genügen, und das Buch würde vielleicht immer noch so tiefgreifend gehen, aber nicht mehr diesen absoluten "Überraschungseffekt" aufweisen.

Aber so viel sei verraten:
In Jonah trefft ihr auf Emily und den Nachbarsjungen Jonah. Beide entwickeln eine einmalige Bindung zu einander und erleben ein Abenteuer, das so atemraubend wie auch schön und traurig ist.

Zum Schluss sei zu sagen:
Wer bereit ist, sich auf Jonah einzulassen, wird nicht enttäuscht.
Am Anfang etwas verwirrend und auch ein wenig verstörend, werdet ihr mit jeder Seite, weiter in Jonahs Bann gezogen.

Dieses Buch erhält von mir die vollen 10 Sterne!

Liebe Laura:
Ich freue mich auf zahlreiche weitere Werke von dir und bin sehr gespannt, was deiner Feder (oder Tastatur) noch alles entspringen wird! Danke für diesen einmalig schönen Lesegenuss!

Eure Nicky von Nickypaulas Bücherwelt


Video folgt hier






Donnerstag, 3. Dezember 2015

Nebelsilber – Tanja Heitmann


Nebelsilber – Tanja Heitmann 
gebunden 16,99 €
cbt 
Empfohlen ab 13 Jahre


Wow - wieder einmal ein tolles Jugendfantasybuch mit, zumindest für mich, völlig unerwartetem Ende! Es war mir eine große Freude das Buch als Rezensionsexemplar lesen zu dürfen – es wäre mir aber auch ansonsten jeden Euro wert gewesen.

Das Buch hat ein wundervolles Cover wie ihr ja oben schon sehen könnt und mach Appetit auf den Inhalt und verbildlicht diesen wirklich gut. 
Auf den 400 Seiten kommt man auf insgesamt 40 Kapitel, dass heißt ca. 10 Seiten pro Kapitel. 
Es lässt sich richtig gut und flüssig lesen, was zum einem daran liegt, das es relativ einfach geschrieben ist (eben ein Jugendbuch). Zum anderen versteht sich Tanja Heitmann auch darauf hier wundervoll mit Worten zu malen und einen einfach in seinen Bann zu ziehen.

Kaum das Edie mit ihrem Papa in Wasserruh, einem kleinen Dorf im Spreewald, ankommt begegnet ihnen bei ihrer Anreise in der Nacht die alte Dame Rodriga Adonay, welche sofort sieht, dass Edie jemand besonderes ist. Edie wird später auch immer mal bei Rodriga zu Besuch sein und sich viel mit ihr unterhalten. Unter anderem über die Mythen die sich um Wasserruh ranken oder ihre Gabe, dass sie mehr sieht als normale Menschen. 
 Hm, ich verrate mal so viel über ihre Gabe:  
Sie wirkt sich so aus, dass sie die Vergangenheit von Menschen, Gegenständen oder ihrer Umgebung in kleinen Visionen sehen kann. Bei Menschen nur über Berührungen über die nackte Haut, ansonsten drängen sich die Bilder ihr teilweise auch einfach so auf. 
Bei einer ihrer Erkundungsspaziergänge in der Umgebung hört sie auf einmal einen Herzschlag und geht diesem nach, doch bald darauf ergreift sie die Flucht als es ihr zu unheimlich wird. Kurz darauf steht der Junge Silas Sterner vor ihrer Tür, welcher 10 Jahre lang verschwunden war – er war in der Gefangenschaft des Erlkönigs.
So fließt die Geschichte mit diesen und noch mehr Charakteren, die man schnell in sein Herz schließt und die alle besonders sind, nur so dahin. 
Es gibt viele spannende Momente, andere stimmen einen nachdenklich.
Es war nie langweilig und so konnte ich es kaum aus der Hand legen. 
Mir tat es am Ende dann sehr leid, Abschied nehmen zu müssen.
Viele tolle Ideen, die in einem Erwachsenenroman, denk ich, besser bzw. anders ausgefeilt worden wären – es ist eben ein Jugendbuch und das sollte man nicht vergessen. Aber man sollte sich davon auch nicht abschrecken lassen und ihm eine Chance geben, denn es ist zauberhaft.

Selbst wenn ihr euch zwischendurch schon denken könnt was jetzt passieren muss – das Ende wird euch definitiv umhauen. Damit hätte ich so wirklich gar nicht gerechnet. Da hat die liebe Tanja Heitmann einen so richtig schön hinters Licht geführt.

Damit kann ich euch dieses schöne Buch definitiv empfehlen – für euch oder als als Geschenk – einfach nur wunder, wunderschön :)
eure Tifi 
von Nickypaulas Bücherwelt


Mittwoch, 2. Dezember 2015

Der Mädchenflüsterer von Eva Fürst


http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/243_0096_151547_xl.jpg

Der Mädchenflüsterer

Psychothriller


Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, € 9,99 [D]

 
Heute möchte ich euch gerne einen Roman vorstellen, der nicht vor von 
einer deutschen Autorin geschrieben wurde, sondern auch mal etwas ganz anderes ist, als das, 

was ich sonst lese.

Ein echter Psychothriller in dem es darum geht, dass ein Mädchen vor Jahren verschwunden ist und nun... langsam Briefe von ihr auftauchen. 
Briefe in ihrer Handschrift... mit einem Hilferuf an die geliebte Mutter. 

Das Buch beginnt mit Susann - der Mutter, des verschwundenen Mädchens.
Schon als sie den Brief sieht, denkt sie sich nur, sie sollte ihn nicht öffnen..
Doch dann öffnet sie ihn doch... und bricht erst einmal weinend zusammen. 

Ich bewunderte Frau Fürst dafür, dass sie solch ein Buch schreiben konnte. 
Das sie über den emotionalen Dingen stand und ihr dieses Werk gelungen ist.
Mich hat das Buch gefesselt, aber auch schauern und weinen lassen
Ich denke, es hat genau an den richtigen Punkten berührt und verursacht mir selbst jetzt noch eine Gänsehaut.

In meiner Videorezension erfahrt ihr noch etwas mehr zum Buch: