Montag, 26. September 2016

Heuchler Mark Franley



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
"Heuchler" ist der 1. Band der Mike Köstner Reihe, die sogar zu den Kindle-Bestseller-Reihen gehört. Und damit das erste Buch, dass ich aus einer Kindle-Beststeller-Liste aus diesem Genre lese :)
Weitere Teile sind:
2. Band - Benutzt
3. Band - Karla

Für weitere Titel schaut doch auf Mark Franleys Homepage oder Facebook-Seite vorbei.  Ein Blick lohnt sich :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
„Skrupellos“ wäre ein zu schwaches Wort, um IHN zu beschreiben und gerade als sich die beiden Kommissare am Ziel sehen, stellt ER sein tödliches Können unter Beweis. Nach dem katastrophalen Ausgang ihres Einsatzes, beschließt Kommissar Köstner mit seiner Familie in der Idylle Finnlands abzuschalten. Doch ER ist längst zu ihrem Schatten geworden… einem Schatten der noch lange nicht hatte, was er wollte.
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Einfach und doch genial!
Ich finde, dass die Covergestaltung wirklich perfekt zur gesamten Mike-Köstner Reihe passt. Da ich mir dazu auch die anderen Werke des Autoren angesehen habe, kann ich bestätigen, dass Heuchler perfekt ins Bild passt und außerdem einen großartigen Wiedererkennungswert vom Stil her aufweist. Daher erhält das Cover von mir volle Punktzahl :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Blutig, spannend und intensiv. Das sind die ersten drei Begriffe, die mir zum Buch einfallen. Der Handlungsbogen beginnt, in dem der Leser in die Geschichte hineingeworfen wird, womit schon allein dadurch die Neugier auf mehr von Anfang an vorhanden ist und auch im weiteren Verlauf gehalten wird. Kommissar Köstner ist für mich ein sehr sympathischer Protagonist, dessen komplette Gefühlswelt vom Leser wahrgenommen wird.
Daher ist es auch verständlich, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist, fernab der blutigen Szenen, die im Detail beschrieben werden. Wer damit ein Problem hat, sollte erst einmal die Leseprobe lesen, um herauszufinden, ob es etwas für einen ist. Obwohl das Buch "nur" 230 Seiten hat, ist die Geschichte ausgebaut und nichts kommt zu kurz. Ich finde, dass es Mark Franley gelungen ist, innerhalb von 200 Seiten, ein Werk zu schaffen, dass einem einfach im Gedächtnis und auch in den Nieren bleibt. Dafür braucht man echtes Talent, welches der Nürnberger offenkundig besitzt. Leider stimm ich nur dem Protagonisten beim Thema Verhütung von Teenies nicht zu. Das kam mir etwas zu salopp herüber. Trotz allem:
Wenn ihr einen packenden Thriller sucht, werdet ihr hier auf jeden Fall fündig. Und für all diejenigen, die lieber ein Hörbuch hören, die können über Audible das Hörbuch erwerben :)
Den einzigen kleinen Punkt, der mir selbst aus Autorin auffiel, waren die paar Rechtschreibfehler, die ins Auge gesprungen sind. Dennoch bricht das dem Buch, wie ich finde, kein Bein ab. Es ist ein klasse Roman in einem wirklich guten Schreibstil. Er ist fließend, zieht den Leser mit hinein und bringt die wichtigsten Dinge auf den Punkt.
 Kurz um: Das Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Großer Spannungsbogen der hält, was er verspricht!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Da die Handlung sehr blutig ist, würde ich es Lesern ab einem Alter von 16 Jahren empfehlen, die gerne Thriller lesen :)

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen