Montag, 27. Februar 2017

Wir zwei in fremden Galaxien



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Dies ist der erste Band der Ventura-Saga

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Die 17-jährige Seren lebt seit ihrer Geburt auf der Ventura und steht kurz vor der Abschlussfeier ihres Schuljahrgangs. An diesem Tag wird nicht nur entschieden, in welchem Bereich des Raumschiffs sie in Zukunft arbeiten soll, vor allem wird bekanntgegeben, wer aus dem aktuellen Jahrgang zu ihrem Lebenspartner ausgewählt wurde. Doch Seren hat ein Problem, denn sie hat sich verliebt. Mit dem spanischstämmigen Domingo, kurz Dom, erlebt sie echte Gefühle, das Herzklopfen der ersten Liebe. Doch beide wissen, dass sie damit gegen alle Regeln verstoßen und nur heimlich zusammen sein können. Als sich für das junge Paar eine Möglichkeit ergibt, das Raumschiff zu verlassen, muss Seren sich entscheiden. Will sie die sicheren Räume der Ventura verlassen, ohne zu wissen, ob sie außerhalb überleben können? Aber was ist die Alternative?
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Wunderschönes Cover! Passend zum Titel :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zur Hörbuch-Sprecherin ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Grandios vorgetragen!
Ich mochte Uta Dänekamp sehr in der Rolle als Sprecherin.
Sie hat es sehr lebendig vorgetragen und mich mitgerissen.
Ohne eine so gute Sprecherin hätte ich das Hörbuch vermutlich abgebrochen.
Sie konnte mich mit ihrer Stimme also fangen, trotz der eher trocknen, teils auch langatmigen Story.
Danke dafür!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch an sich ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Die Story ist eine klassische Jugendliebesgeschichte mit einer Würze aus Dystopie. Menschen sind in einem gewaltigen Raumschiff gefangen und werden nach System verheiratet. Da muss nicht immer der Traummann dabei sein und wirklich eigenständig neue Dinge erfinden dürfen sie nicht.
Ich frag mich tatsächlich weshalb… Das ergab für mich in der Geschichte keinen Sinn. Warum kann man Künstler nicht einfach ausbilden? Das wäre eine willkommende Abwechslung zu ein paar Songs aus den Vorzeiten. Das ist ein Punkt, der mir nicht logisch erschien, aber bei einer Dystopie muss es das auch nicht immer :)
Weiterhin fand ich die Protagonistin eher anstrengend mit ihren ganzen Gefühlen und ihren Wesen. ABER die Nebencharaktere waren allesamt gelungen. Ich mochte ihre zickige Schwester, die auch richtig Tiefe in der Geschichte erhalten hat, ihren Vater und Großvater und natürlich auch ihr Gegenstück Dom.
Eigentlich war das Buch echt gut und mit einer anderen Protagonistin in der Hauptrolle wäre es vermutlich sogar perfekt gewesen, trotz einiger längerer Szenen, die man hätte kürzer fassen können.
Also letztlich, nach viel Nachdenken, was mich eigentlich stört, ist es wirklich nur die Protagonistin, deren Handlungsweisen ich oft nicht nachvollziehen konnte.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Wer eine Jugendliebesgeschichte sucht, die die klassischen Merkmale aufweist, wird dieses Buch lieben.
Für die Sprecherin gibt es 5 von 5 Sternen, für die Story leider nur 3,5 da sie mich nicht so begeistert hat.
Das Hörbuch wurde aber durch die Sprecherin wirklich sehr angehoben, warum es letztlich 4,5 Sterne für das Hörbuch gibt.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Allen jungen Lesern ab 12 Jahren :) die gerne Liebesgeschichten lesen.

Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

Sonntag, 26. Februar 2017

Ewig - Wenn Liebe erwacht


Rhiannon Thomas
Ewig - Wenn Liebe erwacht

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg: ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
"Wenn Liebe erwacht" ist der erste Teil der Zweiteiler-Ewig-Reihe.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches: ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
(Amazon)
Sie hat hundert Jahre geschlafen. Ein Prinz hat sie wachgeküsst.Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen ...Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Cover hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Es hat mich in meine Kindheit und damaligen Träume zurück versetzt, sodass ich es unbedingt lesen musste.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
In diesem Buch lernen wir die Protagonistin Aurora kennen, welche durch Prinz Roderic nach mehr als hundert Jahren Schlaf wach geküsst wird. Es läuft allerdings nichts wie erhofft. Aurora kennt ihr eigenes Märchen nicht und kann sich auch nicht an die Zeit während des Schlafes erinnern. Dies zeigt sich auch schon an der ersten Reaktion nach dem Kuss. Wer wird schon gern in seinem eigenen Schlafzimmer von einem Fremden geküsst?

Anfangs dachte ich, das Buch läuft genau wie das Märchen "Dornröschen" ab. Sie wird von einem Prinz wach geküsst und später heiraten Sie und werden glücklich. Doch falsch gedacht, denn Aurora hat ihren eigen Willen. Nach hundert Jahren wacht sie auf und die Welt, wie Aurora sie kennt, ist nicht mehr da. Ihre ganze Familie ist einfach weg und nun steht ihre Hochzeit an, ohne dass sie Zeit zum trauern hat.

Man versucht immer, die nächsten Reaktionen von Aurora vorherzusagen und wird jedes Mal wieder überrascht. Das Buch nimmt immer wieder Wendungen, welche mich überrascht und an dieses Buch gefesselt haben.

Eine weitere Person, die an diesen Bann beigetragen hat, ist Prinz Finnegan. Er ist ein Mensch mit mehreren Gesichtern, jedoch kann man nicht sagen, welches die Maske und welches das echte Gesicht sind. Ich weiß noch nicht, ob ich ihn mögen oder verachten soll, denn immer wieder handelt er gegenteilig und überrumpelt den Leser damit.
Warum das so ist, solltet ihr selbst raus finden.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit: ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich würde dieses Buch jedem Märchen und Fantasy Liebhaber empfehlen, der mal ein Märchen auf andere Weise sehen und lesen will :)

Peggy
von Nickypaulas Bücherwelt


Donnerstag, 23. Februar 2017

Ein bisschen wie Unendlichkeit von Harriet Reuter Hapgood



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich finde es sehr interessant und passend, dass der Großvater der Autorin Harriet Reuter Hapgood ein deutscher Mathematiker war und hat sie zu diesem Roman inspiriert hat. Wenn ihr dieses Buch gelesen habt, dann werdet ihr verstehen warum ;)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
»So ist es, wenn man jemanden liebt.
So ist es, wenn man um jemanden trauert.
Ein bisschen wie Unendlichkeit.«

Gottie, eigentlich Margot H. Oppenheimer, möchte eigentlich nur in aller Seelenruhe die Ferien unter dem Apfelbaum liegen und über das Universum grübeln, ganz wie Einstein eben, denn Margot liegt die Physik. Das Leben hat allerdings andere Pläne und so kehrt ihr früherer bester Freund Thomas nach 5 Jahren plötzlich aus Kanada wieder. Zudem versucht Sie mit dem Verlust Ihres Großvaters Grey zurechtzukommen und der Abwesenheit einer Mutter, fragt sich, wie es passiert ist, dass Sie uns ihre beste Freundin sich entfernt haben, ob ihr Ex-Freund uns sie vielleicht noch eine Chance haben und versucht generell eine Antwort auf alles vom Universum zu bekommen.
Zwischen all diesen Problemen und Fragen, die Gottie beschäftigen, erleidet Gottie jedoch auch immer wieder Filmrissen, während welcher sie die Vergangenheit noch einmal erlebt. Auf einer Seite denkt Gottie, sie könnte langsam verrückt werden, aber auf der anderen Seite, der gewichtigeren Seite, versucht Sie, diese Phänomene wissenschaftlich zu erklären, mit Hilfe von Wurmlöchern, Zeitreisen, der Weltschmerz-Theorie und einer eigenen Formel.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Cover ist wirklich wunderschön und erinnert mich ein wenig an das Universum, an Unendlichkeit und die Schönheit darin. Sehr träumerisch. Der Roman ist in größere Sinnabschnitte geteilt, welche immer durch poetisch-wissenschaftliche Zeilen eingeläutet werden. Und die einzelnen Kapitel wiederum sind aufgeteilt wie Tagebucheinträge, so heißt das erste Kapitel z. B. „ Samstag, 3. Juli {minus dreihundertfünf}, so dass es gleichzeitig wie ein Countdown wirkt, der langsam runter zählt. Und da ich die Zeit auch gern in „t minus 5 Minuten“ ansage, fand ich dass sehr passend für die kleine Wissenschaftlerin Gottie.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich hatte mich auf eine etwas andere Liebesgeschichte gefreut und diese habe ich glücklicherweise auch bekommen. Ich bin vielleicht nicht so physikbegabt oder –versessen wie Gottie, jedoch finde ich Zeitreisen, Quantenphysik und dergleichen wahnsinnig interessant. Zudem hat Gottie Filmrissen, die sie mit Zeitreisen erklären möchte, was mich stark an „Butterflyeffect“ und „Die Frau des Zeitreisenden“ erinnert hat. Beides Filme bzw. Bücher die ich über alles liebe.
Ich konnte Gotties wissenschaftliche Gedanken zwar nicht immer verstehen, fand sie aber dennoch sehr interessant und die Autorin versteht es auf jeden Fall, Wissenschaft wie Poesie klingen zu lassen.
Ich fand die Protagonistin Gottie zudem sehr sympathisch und nachvollziehbar, versteckt Sie ihre Trauer doch mehr und versucht irgendwie damit klarzukommen, anstatt, dass sie alles lang und breit beredet. Das macht Sie zwar auch schwierig, aber ein Charakter ohne Kanten wäre ja auch langweilig ;) Zudem sind der Autorin auch alle anderen Charaktere, wie die beste Freundin Sof oder vor allem Thomas sehr gelungen. Und was mich besonders gefreut hat, war die Charakterentwicklung von Gottie, ihre Gedankengänge oder die Sprünge in die Vergangenheit. Diese fand ich entgegen anderen Meinungen auch nicht verwirrend :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ein Jugendbuch mit einer wunderbar sich entwickelnden Liebesgeschichte, einer Geschichte über Freundschaft, Entfremdung und Trauerbewältigung. Alles gewürzt mit einer Priese Wissenschaft und einem Hauch physikalischer Poesie. Für mich ein perfektes Sommerbuch oder auch Buch über die Weihnachtsfeiertage, je nach dem.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ihr verliebten Physiknerds dort draußen, hier kommt die passende und nicht zu aufdringliche Liebesgeschichte für euch, wie auch für mich! Ich freue mich über alle, die die Freude über diesen Roman mit mir teilen können. Jeder der sowohl die Poesie als auch die Wissenschaft liebt, der sollte sich einmal ein paar Stunden mit diesem Buch fortteleportieren :)

Simone
von Nickypaulas Bücherwelt

5/5 Sternen