Sonntag, 7. Mai 2017

Marie-Luis Rönisch Feuerrosen-Trilogie 1: Diamantdrache

Vorweg:
 "Diamantdrache" ist der erste Band der Feuerrosen-Trilogie. Dieser Band ist ab einem Alter von ca. 14 Jahren geeignet.

Inhalt des Buches:
(Amazon)
Nichts als Staub und Asche bedeckt das Königreich Candiora, über welches Ewalyn eines Tages herrschen soll. Auf ihren Schultern lastet die Bürde eines hungernden Volkes, das schon seit vielen Jahrhunderten von einem Drachen terrorisiert wird. Die Bestie von Dorion verbrennt Getreidespeicher, tötet ohne Reue und ist gleichzeitig der Hüter einer fremden Welt. Denn im Schatten der Berge von Dorion befindet sich Dahana. Dort gibt es einen Überfluss an Nahrung, fruchtbaren Boden und Hoffnung auf eine Zukunft.
Um ihren Untertanen zu helfen, begibt sich Ewa auf eine gefährliche Reise. Sie stellt sich der Bestie und erkennt, dass sich hinter den goldenen Augen ein Mann verbirgt, der einst einem mächtigen Fluch zum Opfer fiel. Nicht einmal die Liebe kann seinen Panzer durchdringen, denn sein Herz ist umschlossen von Diamant. Bereits ein einziger Kuss könnte für sie beide tödlich enden.

Cover, Bilder und Gestaltung
Das Cover hat mich einfach verzaubert. Ich wollte sofort mehr über diesen Mann / Drachen wissen, dessen Augen so fesselnd auf mich wirkten.

Meinung zum Buch
In diesem Buch geht es um die Protagonisten Ewalyn. Sie ist die Tochter des Königs von Candiora.

Seit mehr als 700 Jahren wird des Königreich von dem Drachen in Schutt und Asche verwandelt und die Menschen leiden an Hunger und Krankheit. Der König schickt Soldaten aus, welche den Drachen töten sollen. Unter ihnen ist auch Ewalyns bester Freund Thor. Um das Leiden ihres Volkes zu beenden und das Leben ihres Freundes zu retten, begibt sich Ewa selbst auf die Reise, um den Drachen zu töten und den Frieden zu schenken.

Auf ihrem Weg voller Gefahren trifft Sie dann auf die größte Gefahr. Darcon. Der Drache. Die Bestie, vor welcher Sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat.

Ich habe dieses Buch praktisch verschlungen, auch wenn ich manchmal mich vor der weiteren Story gefürchtet hab. Oft mit den Worten "Bitte nicht den Drachen" oder "Wehe ihr tut dem Drachen etwas". Aber auch an vielen Stellen konnte ich mir ein Schmunzeln einfach nicht verkneifen.

Die gemeinsame Reise zwischen Darcon und Ewalyn birgt viele spannende Gefahren und Entscheidungen, welche ich einerseits verstanden aber auch anderseits lautstark beklagt habe, da ich lieber die erblühende Liebe fördern wollte.

Welche Entscheidungen das sind und warum bedeutet die Liebe auch den sicheren Tod? Findet es heraus.  Es lohnt sich. 😊


Fazit
Jeder Drachenliebhaber sollte dieses Buch gelesen haben.

5 von 5 Sternen

Peggy von Librellis
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen