Sonntag, 28. Mai 2017

Pearl - Liebe macht sterblich

Julie Heiland
Pearl - Liebe macht sterblich

Vorweg:
"Pearl - Liebe macht sterblich" ist ein Einzelband und unterliegt keiner Altersbeschränkung.

Inhalt des Buches:
(Klapptext)

Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben.

„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“

Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?


Cover, Bilder und Gestaltung

Das Cover ist einfach ein Traum. Die weiße Perle umgeben von Schwarzen Rosen. Ich bin ja schon ein Fan von Schwarz aber dieses Cover übertrifft vieles.

Am Ende des Buches versteht man erst richtig das Cover, jedoch am Anfang kann man schon einiges erahnen.

Meinung zum Buch

 Die Protagonistin Pearl ist 200 Jahre alt und ihr Körper ist im Alter von 18 Jahren zur Unsterblichkeit erstarrt. Sie starb und starb wiederum auch nicht, denn sie wurde wieder zurück ins Leben geworfen um das einzige zu finden, was sie nicht bekommen hat. Die Liebe. Sie hat sie nie kennen gelernt, da ihre Mutter Pearl als Baby abgegeben hat und im Waisenhaus sie auch nur das Gegenteil von Liebe erhalten hat. Sie wird zu einer "Suchenden".

Ein Leben ohne Liebe ist nicht glücklich und wie soll man die wahre Liebe finden, wenn man sie nie kennengelernt hat? Ihre Suche hat auch noch ein weiteres Problem. Sobald sie dem Auserwählten nach einen Liebesgeständnis küsst und es doch nicht die wahre Liebe ist, wird ihr Partner seiner vollen Liebe beraubt und ist danach nie wieder dazu fähig. Wie kann man die Suche nach Erlösung fortsetzen ohne andere zu verletzen? Und hat man nach 200 Jahren überhaupt noch Hoffnung? Doch dann trifft sie auf Noah und alles beginnt sich zu verändern. Doch wie kann sie ihm nur vertrauen. Er ist der Feind und diese wollen schließlich nur den Tod aller Suchenden. Ist die Liebe wirklich so Hoffnungslos?

Ich habe dieses Buch in einem Zug durchgelesen. Die Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel immer weiter an und auch der Schreibstil ist einfach mitreißend. Es ist einfach mal eine erfrischende Story, welche gleichzeitig die eigenen Gefühle berührt.

Des Weiteren hat mich der Nebencharakter Damien sehr bewegt. Er war immer für Pearl da zusammen mit Alexa. Sie sind eine Familie obwohl sie Suchende sind und keine Liebe empfinden können.

Fazit
Dieses Buch sollte man einfach gelesen haben. Es ist für Fantasy Fans ebenso ansprechend wie für Liebesgeschichten Leser.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen